unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
18:30 bis 24:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertags
19:00 bis 24:00 Uhr

 

Biergarten ist während der

Öffnungszeiten täglich bis

22 Uhr geöffnet.

Unsere Konzerte werden durchgeführt von:

Band und Künstleragentur

Eastside Promotion by

Wilfried Woigk 

PIANO APP

Einfach den QR-Code mit deinem Handy scannen und die NEUE PIANO APP kostenlos Downloaden.

***Neu***

Kostenloser Internetzugang für alle Gäste

Mehr  Infos

Livemusik - Events

Hier findest du alle aktuellen Termine zur Livemusik bei uns im Piano.

 

Programmvorschau

Damit wir die hohe Qualität unserer Veranstaltungen auch weiterhin halten können, müssen wir leider den Eintritt etwas erhöhen. 

Eintrittspreise* zu unseren Veranstaltungen:

12,- Euro Vorverkauf im Piano

15,- Euro Abendkasse

* Ausgenommen Sonderveranstaltungen

 

DIE SPIELZEIT PRO BAND BETRÄGT 2 STUNDEN. ES IST JEDER BAND SELBER ÜBERLASSEN WIE SIE IHRE SET'S SPIELEN SOWIE IN WIEVIELE ABSCHNITTE SIE ES MIT PAUSEN ANORDNEN. DIE VERANSTALTUNG GEHT 21 UHR LOS UND IST SPÄTESTENS 24 UHR BEENDET. 

 

Schaue nun selbst welche super Bands und Künstler du bei uns im Piano live erleben kannst.

 

Programm 2 HJ. 2017
Hier gibt es nun das aktuelle Programm zum Download.
Programm-2.Hj.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.7 KB

06.12. Almost Three (D)

 

Getreu dem Motto, „Ab dem 5.Bund kann man kein Geld mehr verdienen“, spielen THE ALMOST THREE „deep – blues – crossover“ wenn es die Zeit erlaubt auch schon mal am 15.Bund. Alles andere ist Nebensache. Das Live-Programm besteht aus 73,4% eigenen Songs. Nach dem Ende 2009 erschienen Debüt „What?“, veröffentlichten the Almost Three die Deep Blues Crossover Band aus dem Ruhrpott Ende November 2012 das zweite Album mit dem Titel „Big Muff“.

Wie schon die erste CD, wurde auch die zweite in den „Tresohr-Studios“ in Oberhausen weitgehendst live eingespielt, gemischt, und von dem kleinen aber feinen Label „Pottpeople“ kompetent betreut. das Mastering stammt von Fritz Fey. Die „Live“ Aufnahmen hat Martin Meinschäfer netterweise letztes Jahr bei einem Konzert mit der Henrik Freischlader Band mitgeschnitten. the Almost Three sind auch dieses mal recht grenzgängerisch mit dem Thema Blues umgegangen.

23.12. Weihnachtskonzert mit

URMEL & Co (D)

 

Das alljährlich traditionelle Weihnachtskonzert steht wieder an... Dieses Jahr wieder mit unserer Kult-Band Urmel & Co.

Wenn es um guten, handgemachten Rock in Thüringen geht, kommt man an der Sömmerdaer Band Urmel & Co nicht vorbei. Die Band, deren Mitstreiter Lothar Urmel Nürnberger (Drums/Vocal) und Achim Golinski (Bass/Vocal) schon 1969 ihre erste Band gründeten, haben mit dem später dazu gekommenen Eisenacher Jürgen Bauer (Gitarre/Vocal) ihre Traumbesetzung gefunden. Wer schon mal einen der sehr publikumswirksamen Auftritte der Band miterlebt hat, wird das bestätigen. Dabei werden internationale Rock-Klassiker, wie auch eigene deutschsprachige Titel ihrer aktuellen CD "Ostwind" mit Herzblut interpretiert. Stillsitzen ist dabei unmöglich! Nach der "Wiedervereinigung" der Band im Jahre 2007 haben Sie mit ihren Auftritten durch ihre vital rhythmischen Interpretationen internationaler und eigener Rocktitel stets überzeugen können.

 

27.12. The Polars (D)

 

Das Jahresabschlusskonzert bestreitet auch dieses Jahr wieder Willi mit seiner Band

THE POLARS. 

Dass eine Schülerband länger existieren kann als über die Schulzeit hinweg, ist eine Seltenheit. THE POLARS sind dafür eine rühmliche Ausnahme. 1959 als Schülerband des Salzmann- Oberschule (jetzt Gymnasium) Waltershausen- Schnepfenthal (Kreis Gotha) als Puzzi- Band gegründet, gibt es die Band, die sich 1962 in THE POLARS umbenannte, immer noch und ist damit die dienstälteste Beatband Ostdeutschlands. 1967 wurde die Band verboten, weil sie angeblich „Mittelpunkt antisozialistischer Tendenzen“ war. Dabei war die Band absolut unpolitisch, machte aber eben die Musik, die von jenseits des Ärmelkanals und des großen Teiches herüberschwappte: Rock’n Roll, Twist, Surf- Music und ab 1963 auch Beat. Das allein war aber schon staatsfeindlich. Unter verschiedenen anderen Namen wie Wostoks, Reiner Fritzlar Combo, Blues- Vital und Vital spielte die Band trotzdem immer weiter und durfte endlich ab 1981 wieder unter dem alten Namen THE POLARS auftreten. Seitdem spielt die Band ununterbrochen, hat vier CD’s herausgebracht und führte viele erfolgreiche Auslands-Tourneen durch (z.B. Tschechien, Slowakei, Polen, England, Schweden, Finnland, Italien), war des öfteren im Fernsehen präsent (u.a. im ZDF-Mittagskonzert, in der MDR-Sendung „Wo bin ich“, im Thüringen- Journal des MDR oder auch im Schwedisches Nationalen Fernsehen) und führte Konzerte zusammen mit der Thüringen- Sinfonie durch. Im Okt. 2012 beging die Band ihr Jubiläum „50 Jahre THE POLARS“ in der ausverkauften Stadthalle Gotha. 

Das Repertoire der Band besteht aus dem gleichen Material wie schon bei der Gründung: Rock’n Roll, Surf- und Beatmusic, Rock - und das alles im authentischen Sound dieser Jahre.