unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
18:30 bis 24:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertags
19:00 bis 24:00 Uhr

 

Biergarten ist während der

Öffnungszeiten täglich bis

22 Uhr geöffnet.

Unsere Konzerte werden durchgeführt von:

Band und Künstleragentur

Eastside Promotion by

Wilfried Woigk 

PIANO APP

Einfach den QR-Code mit deinem Handy scannen und die NEUE PIANO APP kostenlos Downloaden.

***Neu***

Kostenloser Internetzugang für alle Gäste

Mehr  Infos

Livemusik - Events

Hier findest du alle aktuellen Termine zur Livemusik bei uns im Piano.

 

Programmvorschau

Damit wir die hohe Qualität unserer Veranstaltungen auch weiterhin halten können, müssen wir leider den Eintritt etwas erhöhen. 

Eintrittspreise* zu unseren Veranstaltungen:

13,- Euro Vorverkauf im Piano

15,- Euro Abendkasse

* Ausgenommen Sonderveranstaltungen

 

DIE SPIELZEIT PRO BAND BETRÄGT 2 STUNDEN. ES IST JEDER BAND SELBER ÜBERLASSEN WIE SIE IHRE SET'S SPIELEN SOWIE IN WIEVIELE ABSCHNITTE SIE ES MIT PAUSEN ANORDNEN. DIE VERANSTALTUNG GEHT 21 UHR LOS UND IST SPÄTESTENS 24 UHR BEENDET. 

 

Schaue nun selbst welche super Bands und Künstler du bei uns im Piano live erleben kannst.

 

Programm 2 HJ. 2018
Hier gibt es nun das aktuelle Programm für die 2 JH. zum Download.
Programm-2.Hj.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.9 KB

24.10. Lord Bishop (USA)

 

 Lord Bishop (LB) ist groß und schwarz (2m, 120 kg); mit dieser Power hat er seit der Bandgründung Ende der 90-er mehr als 1500 Konzerte absolviert. „Die Bühne,  des Künstlers Home und Castle“- LB nimmt dies für sich in Anspruch: „Ich werde auf der Bühne sterben, weil das der einzige Ort ist, wo ich lebe!“ 

Lohnt es sich denn auch, LB beim Sterben auf der Bühne zu begleiten? Absolut! Mit seiner Mischung aus coolen Hendrix Vibes, James Brown- Funk, Nirvana- Power und einer Portion Zappa- Humor zählt sich LB selbst zu dem lautesten, funkigsten und dreckigsten Hard Rock- Trio der letzten Jahrzehnte. Bei ihren Touren teilten sie sich immerhin schon die Bühnen mit SEPULTURA, MOTÖRHEAD oder BIOHAZARD.   Angeführt von LB‘s Gitarre mit harten Riffs beim verrockten "Love Zone" bis an die Shred- Grenze zum Hartmetal "We Believe In God" geht richtig die Post ab. Den eingangs zitierten Hendrix erkennt man in "Down In The Sky"; und – wenn der Druck zu viel werden könnte, schaltet LB um in Richtung Blues "Where You Belong", "Preacher Man" oder gar Ballade "Rain Song" um, aber immer mit Rockgitarre! LB geht mit seinen Texten auf eine politische Mission. Seine griffigen Gebote beinhalten eine Kampfansage an korrupte Regierungen: „Politiker sind der Abschaum der Menschheit ..... wir brauchen eine weltweite Revolution und müssen diese Arschlöcher auf einer einsamen Insel aussetzen“. Desweiteren fordert er mehr finanzielle Mittel für unabhängige Radiostationen und will, dass sich Nachbarn mit Toleranz und Respekt begegnen, unabhängig von ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit – das volle Programm also.

07.11. Bray (San Francisco) 

 

Bray ist ein in San Francisco ansässiger Singer-Songwriter mit dem Feuer und der Stimme des typischen Rock-Frontmanns, den Bewegungen und der Stimme des klassischen Soul-Man und dem schnellen, selbstsicheren Humor eines geliebten Talkshow-Moderators. Von schrägen Grooves, ultra-eingängigen Pop-Rock-Hooks und einem kinetischen Live-Performance-Stil beflügelt, bringt Bray mit jeder Show das Publikum in eine Wohlfühl-Raserei. Neben seiner erstklassigen Backing-Band hat Bray vor 50.000 Zuschauern in zehn Ländern auf der ganzen Welt gespielt, wo er mit Train, Slash, Scott Weiland und Mitgliedern von The Doors, Sex Pistols und Prince's Revolution auf den Bühnen war.

Als "Beste Live-Band" des San Francisco Herald wurden er und seine Band in der NARAS (Grammy) New Artist Showcase in San Francisco vorgestellt und haben in den Final 10 des nationalen Guitar Center Contests auf dem Jimmy gespielt Kimmel Show im Jahr 2015.

Während Bray seinen Erfolg genießt, hat er sein Handwerk seit Jahren verfeinert; Tracks von seinen vier Studioalbum-Releases erfreuten sich einer starken Rotation auf über 150 CMJ-Stationen im ganzen Land und erreichten eine Höhe von # 3. Seine Stücke sind in über einem halben Dutzend nationaler Fernsehshows erschienen, ebenso wie MTV Road Rules, VH1 Old Skool und der syndizierten Reality-Serie Bad Girls Club. Noch beeindruckender ist, dass seine cineastischen Videos (www.youtube.com/braymusic) mehr als 4.000.000 Aufrufe auf YouTube erzielt haben. Bray hat während seiner Wirbelwindkarriere, die vier Europatourneen umfasst, Arenen, Festivals, Back-Rooms und Bars gerockt und jede Minute davon geliebt!

21.11. Jesus Volt (F)

 

Die Band  existiert seit zehn Jahren und hat  bisher über 700 Konzerte gegeben (Frankreich, Niederlande, Belgien, Italien, Spanien, Österreich und  Australien). Sie hat seitdem mehr als 20.000 CDs verkauft.  Jesus Volt ist eine Gruppe von Musikern, die herausgefunden hat, wie  sie ihre enorme  Energie auf  ihre Musik  konzentrieren kann, ohne die  Individualität  der einzelnen Musiker  auf  den mysteriösen  Wegen der  Musik zu verlieren.  Zusammen schaffen sie es, ihre  Musik ständig  weiter  zu  entwickeln. Die Musik von Jesus Volt  ist eine Mischung von Blues der 40-er und 50-er Jahre, Funk der 70-er und einem guten Schuss Rock‘n Roll, jedoch immer offen für den Sound des 21. Jahrhunderts, teilweise klingt die Band aber auch wie Doors in ihren besten Zeiten! Ihr drittes Album, “In Stereo” wurde im Juli 2005 unter der brillanten künstlerischen Leitung von Tony Cohen, dem australischen Produzenten von Nick Cave aufgenommen. Im März 2008 entluden sie sich in ihrem Live-Album  “Hallelujah Motherfuckers!” Nun starten JESUS VOLT erneut durch und gehen mit ihrem neuen (fünften ) Album VAYA CON DILDO im Gepäck  wieder auf Deutschland-Tournee. Mit Intelligenz, Feingefühl, Offenheit und Talent bestätigen Jesus Volt, daß Bluesrock nicht totzukriegen  ist, sich aber ständig weiterentwickelt!

Sondereintrittspreis: VVK 15,- Euro / AK 18,- Euro 

12.12. Four Roses (D)

 

Four Roses, die beste Leipziger Cover Rockband, begeistert ihr Publikum seit Jahren mit Spielfreude und purer Energie. Gitarrero Flecke spielt die Leute schwindelig und jagt ihnen Gänsehautschauer über den Rücken. Die Rhythmsection groovt herrlich, und Rose am Mikro singt sich durch die Rock History und flirtet charmant nebenbei. 

Dank ihres riesigen Repertoires, mit Klassikern von Pink Floyd, Rolling Stones, U2 und Depeche Mode bis hin zu Metallica, Chili Peppers, Whitesnake, Héroes Del Silencio und aktuellen Stücken von 3Doors Down oder Snow Patrol verstehen sie es, auf die Leute einzugehen und ziehen nie stur ein festgelegtes Programm durch. 

27.12. The Polars (D)

 

Das Jahresabschlusskonzert bestreitet auch dieses Jahr wieder Willi mit seiner Band

THE POLARS. 

Dass eine Schülerband länger existieren kann als über die Schulzeit hinweg, ist eine Seltenheit. THE POLARS sind dafür eine rühmliche Ausnahme. 1959 als Schülerband des Salzmann- Oberschule (jetzt Gymnasium) Waltershausen- Schnepfenthal (Kreis Gotha) als Puzzi- Band gegründet, gibt es die Band, die sich 1962 in THE POLARS umbenannte, immer noch und ist damit die dienstälteste Beatband Ostdeutschlands. 1967 wurde die Band verboten, weil sie angeblich „Mittelpunkt antisozialistischer Tendenzen“ war. Dabei war die Band absolut unpolitisch, machte aber eben die Musik, die von jenseits des Ärmelkanals und des großen Teiches herüberschwappte: Rock’n Roll, Twist, Surf- Music und ab 1963 auch Beat. Das allein war aber schon staatsfeindlich. Unter verschiedenen anderen Namen wie Wostoks, Reiner Fritzlar Combo, Blues- Vital und Vital spielte die Band trotzdem immer weiter und durfte endlich ab 1981 wieder unter dem alten Namen THE POLARS auftreten. Seitdem spielt die Band ununterbrochen, hat vier CD’s herausgebracht und führte viele erfolgreiche Auslands-Tourneen durch (z.B. Tschechien, Slowakei, Polen, England, Schweden, Finnland, Italien), war des öfteren im Fernsehen präsent (u.a. im ZDF-Mittagskonzert, in der MDR-Sendung „Wo bin ich“, im Thüringen- Journal des MDR oder auch im Schwedisches Nationalen Fernsehen) und führte Konzerte zusammen mit der Thüringen- Sinfonie durch. Im Okt. 2012 beging die Band ihr Jubiläum „50 Jahre THE POLARS“ in der ausverkauften Stadthalle Gotha. 

Das Repertoire der Band besteht aus dem gleichen Material wie schon bei der Gründung: Rock’n Roll, Surf- und Beatmusic, Rock - und das alles im authentischen Sound dieser Jahre.