unsere Öffnungszeiten

 

Montag / Dienstag
18:00 bis 24:00 Uhr

Mittwoch

RUHETAG

Donnerstag / Freitag / Samstag

18.00 bis 24:00 Uhr

Sonntag

Ruhetag

 

Zutritt unter 3G- Regel

 

Biergarten ist während der

Öffnungszeiten täglich bis

22 Uhr geöffnet.

Unsere Konzerte werden durchgeführt von:

Band und Künstleragentur

Eastside Promotion by

Wilfried Woigk 

Kostenloser Internetzugang für alle Gäste

 

Mehr  Infos

Livemusik - Events

Hier findest du alle aktuellen Termine zur Livemusik bei uns im Piano.

 

Programmvorschau

 

Schaue nun selbst welche super Bands und Künstler du bei uns im Piano live erleben kannst.

 

11.05. The Double Vision (D) 

 

Die Zeiten, in denen The Double Vision „nur“ als Rory Gallagher Tribute-Band bekannt waren, sind lange vorbei: Das Blues-Rock Trio aus Thüringen begeistert mit unvergesslichen Live-Auftritten und mittlerweile schon sechs produzierten Alben ganz Deutschland! Mit ihrem „Blues’n’Roll“ rocken die talentierten, sympathischen und unverhörbar von Gallagher geprägten Musiker jede Bühne. Shows zusammen mit Todd Wolfe und Hadden Sayers oder als Support für Johnny Winter, Ten Years After, Eammon McCormack, Ryan McGarvey, Randy Hansen, Dana Fuchs und Monokel finden sich in der Vita. Auf dem 40. Fehmarn Open Air Festival überzeugte das Trio um Sänger und Gitarrist Stephan Graf mit einer unglaublichen Live-Performance.

25.05. Elizabeth Lee (Texas/D)

 

"Sexy und Schöne TEXAS Rockin Göttin ... Elizabeth Lee, nimmt die Bühne wie THUNDER und LIGHTNING !!!"

South by Southwest und Austin Music Awards Kategorie "BEST BLUES WEIBLICHE VOCALIST 2017" !!!! Elizabeth Lee, geboren in Pasadena Texas, begann im Alter von 10 Jahren im Kirchenchor zu singen. Daher begann ihre Karriere, die von New York über Los Angeles bis nach Europa reichte ... Modeling und Singen und Darsteller in Videos mit Leuten wie DEPECHE MODE (Policy of Truth) ), RUN DMC, JOHN SCOFFIELD, PLACIDO DOMINGO und viele mehr. Etwas, über das man schreiben sollte ... und sie tat es! Ihr Musikkatalog ist atemberaubend. "Ich erinnere mich, dass ich mit Tom Petty im Madison Square Garden auf der Bühne saß ... nachdem ich für Joe Cocker als Back-Up-Sänger vorgesprochen hatte. Ich konnte nur daran denken, wie glücklich ich bin, was ich tue! "

ECHTER SOUTHER BLUESY ROCK UND ROOTS ... mit etwas Funk und Gospel versetzt, unterhalten und begeistern ELIZABETH LEE'S und ihre Band COZMIC MOJO vom ersten Downbeat. Originalität in der heutigen Landschaft der populären Musik ist ein MUSS. ELIZABETH LEE & COZMIC MOJO liefern !!! Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer ehrlichen Ausstrahlung atmen sie das Leben in die Lungen von "LIVE MUSIC".

Dieses energiegeladene Quartett hat Publikum und Journalisten gleichermaßen überzeugt und gehört zu den Top-Verkäufern Europas. Original-Songs, Original-Shows, Original-Band. ELIZABETH LEE'S COZMIC MOJO ist eine Show, die man nicht verpassen sollte!

"Wie in ihrem jüngsten Konzert mit Mr. BUDDY GUY zu sehen ist, bietet Elizabeth Lees Cozmic Mojo mit ihren handfideligen, verschwitzten Songs, staubig und groovend wie die texanische Wüste, eine volle Ladung pulsierenden Texas Roots Rock kombiniert mit Blues und einigen Spritzer Seele , Gospel, Funk und Psychedelic Folk. "Elektrisierende, geschmeidige Gitarrensounds, manchmal orientalisch, manchmal erdig im Roots Midtempo, viele rhythmische Rasseln und vor allem Elizabeth Lees lasziv-rauchiger, durchdringender Gesang." Ihre Performance von Original- und Cover-Material verspricht eine Mischung aus SHERYL CROW, JANIS JOPLIN, ROLLING STONES, BONNIE RAITT, ETTA JAMES und BLACK KEYS ... und lässt ihr Publikum beeindrucken und mehr wollen.

01.06. Krissy Matthews (U.K.)

 

Bereits im zarten Alter von 3 Jahren auf der Bühne, bekam er seine erste Gitarre mit 8 Jahren, und entdeckte den Blues für sich im Alter von 11 Jahren. Mittlerweile kann er schon auf eine stolze Karriere zurückblicken, hat er doch schon mit einigen Größen der Blueswelt die Bühne geteilt, u.a. mit John Mayall, Bernie Marsden, Walter Trout und Larry Burton sowie dem mittlerweile leider verstorbenen Jeff Healey. Weiterhin und hat als Support für keinen Geringeren als Robben Ford gespielt. Er hat mit seiner Band  bisher 3  CD‘s aufgenommen: Die erste, als er 12 war, die zweite mit 14. Vor lauter Touren kam er aber erst 2011 wieder dazu, eine CD zu produzieren. Der Titel: Hit The Rock.  Mit dieser Scheibe im Gepäck geht er nun wieder auf Tour durch Europa.

Sein Gitarrenspiel erinnert stark an die Gitarristen der 60´s (Jimi Hendrix, Jeff Beck, The Yardbirds, Rory Gallagher, Freddie King und Johnny Winter), aber auch an die Texas-Blues-Stilistik eines Stevie Ray Vaughan.

Bei Live-Auftritten spielt er grösstenteils seine eigenen Original-Songs, aber auch einige interessante Blues- und Rock- Covers mit eigenem Touch.