unsere Öffnungszeiten

 

Montag / Dienstag
18:30 bis 24:00 Uhr

Mittwoch

RUHETAG

Donnerstag / Freitag / Samstag

18.30 bis 24:00 Uhr

Sonntag

Ruhetag

 

Biergarten ist während der

Öffnungszeiten täglich bis

22 Uhr geöffnet.

Unsere Konzerte werden durchgeführt von:

Band und Künstleragentur

Eastside Promotion by

Wilfried Woigk 

Kostenloser Internetzugang für alle Gäste

 

Mehr  Infos

Livemusik - Events

Hier findest du alle aktuellen Termine zur Livemusik bei uns im Piano.

 

Programmvorschau

Das neue Programm für die 2.Jahreshälfte 2023 jetzt zum Download:

Programm 2 HJ. 2023
Hier gibt es nun das aktuelle Programm für die 2 Jahreshälfte 2023 zum Download. Änderungen vorbehalten!
Programm-2Hj.2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.1 KB

 

Schaue nun selbst welche super Bands und Künstler du bei uns im Piano live erleben kannst.

 

29.11. Krissy Matthews (U.K.)

 

Bereits im zarten Alter von 3 Jahren auf der Bühne, bekam er seine erste Gitarre mit 8 Jahren, und entdeckte den Blues für sich im Alter von 11 Jahren. Mittlerweile kann er schon auf eine stolze Karriere zurückblicken, hat er doch schon mit einigen Größen der Blueswelt die Bühne geteilt, u.a. mit John Mayall, Bernie Marsden, Walter Trout und Larry Burton sowie dem mittlerweile leider verstorbenen Jeff Healey. Weiterhin und hat als Support für keinen Geringeren als Robben Ford gespielt. Er hat mit seiner Band  bisher 3  CD‘s aufgenommen: Die erste, als er 12 war, die zweite mit 14. Vor lauter Touren kam er aber erst 2011 wieder dazu, eine CD zu produzieren. Der Titel: Hit The Rock.  Mit dieser Scheibe im Gepäck geht er nun wieder auf Tour durch Europa.

Sein Gitarrenspiel erinnert stark an die Gitarristen der 60´s (Jimi Hendrix, Jeff Beck, The Yardbirds, Rory Gallagher, Freddie King und Johnny Winter), aber auch an die Texas-Blues-Stilistik eines Stevie Ray Vaughan.

Bei Live-Auftritten spielt er grösstenteils seine eigenen Original-Songs, aber auch einige interessante Blues- und Rock- Covers mit eigenem Touch.

   13.12. JOOST DE LANGE  (NE) 

 

Sänger und Gitarrist Joost de Lange ist Gründer der Rock-Blues-Experience. Schon vorher waren ihm die Rock- und Blues-Szene nicht fremd. Er spielte in verschiedenen Bands, unter anderem der Rockband Yes You Did aus Zeeland, mit der er fünf Alben veröffentlichte und den Zeeland Pop-Award gewann.

Nachdem er einige Zeit mit der Suche nach dem am besten Passenden verbrachte, wurde Ramses Donvil Schlagzeuger der Gruppe. Joost und Ramses kannten sich schon vom Studium am Jazz Studio in Antwerpen und hatten bereits an verschiedenen Rock- und Blues-Projekten in der Flämischen Musik-Szene gearbeitet. 2015 komplettierte Mitchell Goor das Line-up mit seinen präzisen und groovigen Basslicks.

Das Blues-Rock Power-Trio ist gern gesehener Gast in der Niederländischen und Belgischen Szene. Sie wissen immer wieder das Herz jedes Gitarrenliebhabers zu stehlen. Nach vielen Auftritten in kleinen und großen Venues hat die Band die Erfahrung, eine solide Show abzuliefern. Bei ihren Live-Auftritten spielen sie eine beeindruckende Mischung aus eigenen Stücken und Liedern von Jimi Hendrix, Rory Gallagher, Stevie Ray Vaughan und Anderen. 

27.12. The Polars (D) feat. John Idan (UK)

 

Das Jahresabschlusskonzert bestreitet auch dieses Jahr wieder Willi mit seiner Band

THE POLARS. 

Dass eine Schülerband länger existieren kann als über die Schulzeit hinweg, ist eine Seltenheit. THE POLARS sind dafür eine rühmliche Ausnahme. 1959 als Schülerband des Salzmann- Oberschule (jetzt Gymnasium) Waltershausen- Schnepfenthal (Kreis Gotha) als Puzzi- Band gegründet, gibt es die Band, die sich 1962 in THE POLARS umbenannte, immer noch und ist damit die dienstälteste Beatband Ostdeutschlands. 1967 wurde die Band verboten, weil sie angeblich „Mittelpunkt antisozialistischer Tendenzen“ war. Dabei war die Band absolut unpolitisch, machte aber eben die Musik, die von jenseits des Ärmelkanals und des großen Teiches herüberschwappte: Rock’n Roll, Twist, Surf- Music und ab 1963 auch Beat. Das allein war aber schon staatsfeindlich. Unter verschiedenen anderen Namen wie Wostoks, Reiner Fritzlar Combo, Blues- Vital und Vital spielte die Band trotzdem immer weiter und durfte endlich ab 1981 wieder unter dem alten Namen THE POLARS auftreten. Seitdem spielt die Band ununterbrochen, hat vier CD’s herausgebracht und führte viele erfolgreiche Auslands-Tourneen durch (z.B. Tschechien, Slowakei, Polen, England, Schweden, Finnland, Italien), war des öfteren im Fernsehen präsent (u.a. im ZDF-Mittagskonzert, in der MDR-Sendung „Wo bin ich“, im Thüringen- Journal des MDR oder auch im Schwedisches Nationalen Fernsehen) und führte Konzerte zusammen mit der Thüringen- Sinfonie durch. Im Okt. 2012 beging die Band ihr Jubiläum „50 Jahre THE POLARS“ in der ausverkauften Stadthalle Gotha. 

Das Repertoire der Band besteht aus dem gleichen Material wie schon bei der Gründung: Rock’n Roll, Surf- und Beatmusic, Rock - und das alles im authentischen Sound dieser Jahre.