unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
18:30 bis 24:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertags
19:00 bis 24:00 Uhr

 

Biergarten ist während der

Öffnungszeiten täglich bis

22 Uhr geöffnet.

Unsere Konzerte werden durchgeführt von:

Band und Künstleragentur

Eastside Promotion by

Wilfried Woigk 

PIANO APP

Einfach den QR-Code mit deinem Handy scannen und die NEUE PIANO APP kostenlos Downloaden.

***Neu***

Kostenloser Internetzugang für alle Gäste

Mehr  Infos

Livemusik - Events

Hier findest du alle aktuellen Termine zur Livemusik bei uns im Piano.

 

Programmvorschau

Damit wir die hohe Qualität unserer Veranstaltungen auch weiterhin halten können, müssen wir leider den Eintritt etwas erhöhen. 

Eintrittspreise* zu unseren Veranstaltungen:

12,- Euro Vorverkauf im Piano

15,- Euro Abendkasse

* Ausgenommen Sonderveranstaltungen

 

DIE SPIELZEIT PRO BAND BETRÄGT 2 STUNDEN. ES IST JEDER BAND SELBER ÜBERLASSEN WIE SIE IHRE SET'S SPIELEN SOWIE IN WIEVIELE ABSCHNITTE SIE ES MIT PAUSEN ANORDNEN. DIE VERANSTALTUNG GEHT 21 UHR LOS UND IST SPÄTESTENS 24 UHR BEENDET. 

 

Schaue nun selbst welche super Bands und Künstler du bei uns im Piano live erleben kannst.

 

Programm 1 HJ. 2018
Hier gibt es nun das aktuelle Programm zum Download.
Programm-1.Hj.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.6 KB

31.01. Rob Tognoni (AUS)

 

Der Australier Rob Tognoni wurde 1994 in der europäischen Musikszene von Slide-Guitar-Meister Dave Hole eingeführt. Mit seinen energiegeladenen Auftritten und kompromissloser Spielfreude hat sich Rob seither in die Herzen einer stetig wachsenden, weltweiten Fangemeinde gespielt. 

Mehr als 30 Jahre Bühnenerfahrung und die Unverwechselbarkeit seines Stils machen Rob zu einem viel beachteten, fest etablierten Künstler in der Bluesrock-Szene – und zu Recht wird er mit den Größten seines Genres in einem Atemzug genannt. 

Power-Bluesrock à la Rob Tognoni: fast schon ein Markenzeichen für kraftvollen, ehrlichen und sehr individuellen, kreativen Bluesrock, für mitreißende Shows und eine unglaubliche Bühnenpräsenz.  Jimi Hendrix, Rory Gallagher und Stevie Ray Vaughan würden ihm sicher die Hand schütteln, wenn sie noch am Leben wären. Tognoni besitzt etwas, das nur wenige Gitarristen haben: Charakter und seinen eigenen Stil. Wer sonst hat schon so großartige Licks zu bieten und kann gleichzeitig auch noch hervorragend singen. 

07.02. Cliff Stevens Band (Kanada)

 

Der Blues -Gitarren Himmel: Kratziger, ergreifender Gesang und überzeugendes Songwriting á la Eric Clapton und John Mayer.

Cliff Stevens ist ein preisgekrönter Blues- Gitarrist aus Montreal, Kanada. Er ist ein publikumsgefeierter, energiegeladener Gitarrist der im Stil von Eric Clapton, Freddie King und Stevie Ray Vaughan spielt.

Cliff begann vor rund 35 Jahren professionell Gitarre zu spielen. In dieser Zeit spielte er als Sideman in verschiedenen Bands, an vielen Standorten und vor unterschiedlichen Zuschauergruppen.

"Clapton jammte nur eine Nacht und ich war hin und weg", sagt Stevens über ein Cream Konzert, das er im Jahre 1968 in Montreal besuchte. "Dann sah ich Johnny Winter 1970 und verinnerlichte jeden Lick, den ich speichern konnte."

Er erhielt das Lob der Kritiker für seine beiden Songs auf dem Compilation-Album "Preservation Blues Review" aus dem Jahr 1997. Sein letztes Album aus dem Jahr 2009 mit dem Namen "Feelin 'the Blues" enthält atemberaubende Blues Stücke sowie sechs Eigenkompositionen. Cliff war mit diesem Album 18 Monate in den Top 100 der "New CD Charts" und als Album des Jahres von „Le Lys Blues“ nominiert.

21.02. Jimmy C & The Bluesdragons (U.K.)

 

Bei Jimmy C & The Blues Dragons handelt es sich um eine der bekanntesten und populärsten Bluesbands Englands. Die in London beheimateten Musiker spielen bei ihren mehr als 260 Auftritten im Jahr Stücke von den Rolling Stones und Cream bis hin zu Jimi Hendrix. Wo immer sie auftreten schaffen es Jimmy C & The Blues Dragons mit ihrem ureigenen Stil das Publikum in den Bann zu ziehen. Grundsolider Rhythm'n'Blues, garniert mit Rock'n'Roll so ist Jimmy C's Musik wohl am besten zu beschreiben.

07.03. Tony Holiday (USA)

 

Tony Holiday aus Salt Lake City wurde  als "Best Blues Artist" des Jahres 2016 im Bundesstaat Utah gewählt, aber er ist schon seit vielen Jahren einer der besten Bluesmusiker des Landes.

Seine Musik läßt sich beschreiben als ein Mix von Blues und Southern Rock, ist  verlockend und energisch  und es ist schwer, sich ihr zu entziehen.

Tony und seine Band wissen, wie man die Leute vom Sitz reißt – durch spitzenmäßig dargebrachten BLUES!

Mitreißende Harmonika, Blut, Schweiß und Blues... 

Das ist ein Konzert von Tony Holiday!

21.03. Krissy Matthews (U.K.)

 

Bereits im zarten Alter von 3 Jahren auf der Bühne, bekam er seine erste Gitarre mit 8 Jahren, und entdeckte den Blues für sich im Alter von 11 Jahren. Mittlerweile kann er schon auf eine stolze Karriere zurückblicken, hat er doch schon mit einigen Größen der Blueswelt die Bühne geteilt, u.a. mit John Mayall, Bernie Marsden, Walter Trout und Larry Burton sowie dem mittlerweile leider verstorbenen Jeff Healey. Weiterhin und hat als Support für keinen Geringeren als Robben Ford gespielt. Er hat mit seiner Band  bisher 3  CD‘s aufgenommen: Die erste, als er 12 war, die zweite mit 14. Vor lauter Touren kam er aber erst 2011 wieder dazu, eine CD zu produzieren. Der Titel: Hit The Rock.  Mit dieser Scheibe im Gepäck geht er nun wieder auf Tour durch Europa.

Sein Gitarrenspiel erinnert stark an die Gitarristen der 60´s (Jimi Hendrix, Jeff Beck, The Yardbirds, Rory Gallagher, Freddie King und Johnny Winter), aber auch an die Texas-Blues-Stilistik eines Stevie Ray Vaughan.

Bei Live-Auftritten spielt er grösstenteils seine eigenen Original-Songs, aber auch einige interessante Blues- und Rock- Covers mit eigenem Touch.

11.04. Gil Edwards (USA)

 

Der bärtige Vollblut- Bluesrocker Gil Edwards, geboren und aufgewachsen in Medford (Oregon), mittlerweile wohnhaft in Norwegen, ist über 50 Jahren im Geschäft. Seit Jahrzehnten spielt er mit seiner Band schon auf Rock- und Bluesfesten, Bikertreffen oder auch in Clubs  und gibt seinen deftigen Roadhouse- Rock und -Blues zum Besten. Im Jahre 1999 veröffentlichte er in Norwegen seine erste Platte „Can`t Give It Up“ und verkaufte sagenhafte 10.000 Stück bis jetzt. Später, im Jahre 2014 veröffentlichte er das Album „Matyday Situation“. Mittlerweile ist sein drittes Album „Celabrate“  fertig. 

25.04. Jordan Matthew Young (USA)

 

JMY ist ein hartes Rock´n Roll Trio, das einen straffen Terminplan von mehr als 200 Shows pro Jahr abreißt und im Frühjahr 2018 durch Europa tourt.

Sie haben bei den Best Of Utah Music Awards die Auszeichnungen „Album des Jahres“ und „Beste Rockband“ erhalten und werden verschiedene offizielle Musikvideos während des Sommers veröffentlichen, mit Songs von ihrem neuen Album „Another Night“.  JMY ist eine aufregende Band, mit bluesigen Klängen, kräftigen Riffs und straffen, gewaltigen Rhythmen- welche die Fans des blues- basierten klassischen Rocks (z.B.  Free, ZZ Top in ihren jungen Jahren und neueren Bands wie Gov´t Mule, The Black Crowes und The Black Keys) anspricht.

Das weitere Programm ist in den nächsten Wochen online.